Ludwigslust : Defekte Pumpe qualmte im Keller

Feuerwehreinsatz gestern Nachmittag in der Wöbbeliner Straße.
1 von 2
Feuerwehreinsatz heute Nachmittag in der Wöbbeliner Straße.

Rauch in Einfamilienhaus in Wöbbeliner Straße vermutlich durch technisches Problem hervorgerufen. Feuerwehr kam mit vier Fahrzeugen

von
09. Januar 2018, 17:32 Uhr

Sirenenalarm schreckte heute Nachmittag gegen 15.15 Uhr die Anwohner in der Wöbbeliner Straße in Ludwigslust auf. Vier Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren aus Ludwigslust und Techentin, darunter auch die Drehleiter, waren vor Ort. „Unsere Wehr aus Techentin rückte mit acht Einsatzkräften aus, die Ludwigsluster waren mit 16 gekommen“, teilte Gemeindewehrführer Bodo Thees mit. „Das ging aber schnell, da sind ja kaum fünf Minuten vergangen, bis die Feuerwehr hier eingetroffen ist“, sagte ein Anwohner anerkennend, der gerade mit seinem Fahrrad am Einsatzort vorbeikam.

Rauchentwicklung im Haus war über die Leitstelle gemeldet worden. Blitzschnell wurden Schläuche ausgerollt, Atemschutzgeräteträger machten sich bereit, das Innere des Hauses zu betreten. Leichter Qualm stieg im hinteren Bereich des Hauses auf. Gut 55 Minuten später war die Lage unter Kontrolle, niemand wurde verletzt.

Die Rauchentwicklung im Einfamilienhaus in Ludwigslust waren laut ersten Informationen der Polizei gestern Nachmittag offenbar auf einen Defekt an einer elektrischen Pumpe im Kellerbereich zurückzuführen. Es sei lediglich zu einem kleinen lokalen Feuer im Bereich der betreffenden Wasserpumpe gekommen, informierte Klaus Wiechmann, Sprecher der Polizeiinspektion Ludwigslust.

Einsatzkräfte der Feuerwehr lüfteten anschließend mehrere Räume des Wohnhauses. Die freiwilligen Feuerwehren aus Ludwigslust und Techentin waren zum Einsatzort in die Wöbbeliner Straße gerufen worden. Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr. Die Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig ins Freie gelangen. Der entstandene Schaden ist noch nicht bekannt, könnte sich, inklusive der Folgeschäden, jedoch auf mehrere Tausend Euro belaufen, so die Polizei weiter.

Im Zuge des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen, da die Wöbbeliner Straße rund um den Einsatzort halbseitig gesperrt werden musste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen