zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. November 2017 | 00:19 Uhr

Ludwigslust : „Das ist doch...“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Patrick Lindner sang gestern für Dreharbeiten vor dem Ludwigsluster Schloss – zur Freude der Passanten

von
erstellt am 12.Mai.2015 | 21:00 Uhr

Der Mann im blauen Sakko breitet die Arme aus, lacht in die Kamera und singt. Unter ihm plätschert das Wasser der Kaskaden, hinter ihm fängt die Kamera die traumhafte Kulisse des Schlosses ein. Passanten schauen kurz hinüber und gehen dann weiter. Zehn Minuten dauert es, bis die ersten ihn erkennen. „Das ist doch der Patrick. Der Patrick Lindner“, sagt Gerda. Mit ihrer alten Schulfreundin Gisela wartet sie vor der Feuerwache auf ihr Essen, als Lindner vor den Kaskaden posiert. „Ich glaube das nicht“, sagt Gerda und schnappt sich ihre Freundin. Die beiden beobachten den Dreh jetzt aus der Nähe und beginnen Arm in Arm zu tanzen. „Von New York bis zu den Sternen“, singt Lindner zur Musik aus dem Lautsprecher. Jetzt werden auch Touristen auf den Schlagerstar aufmerksam. Ein Frau bittet Lindner um ein Foto mit ihrer Tochter. Gerda und Gisela fragen vorsichtig nach einem Autogramm. Lindner tut ihnen den Gefallen. Und Gerda nutzt den Moment, um zu sagen, „wie schade es ist, dass Andy Borg und sein Musikantenstadl nicht mehr im Fernsehen laufen“. „An die älteren Leute, die die Musik mögen, denkt da wohl keiner.“

Bis gestern Mittag drehte Lindner vor und hinter dem Schloss. Gezeigt wird der Einspieler auf Sky im Goldstar TV am 25. Juni (20 Uhr), 26. Juni (16 Uhr) und 28. Juni (17 Uhr) in der Sendung „Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern“. Das Ludwigsluster Schloss darf da natürlich nicht fehlen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen