Ludwigslust : Das Erpresserschreiben im E-Mail-Postfach

23-43398910_23-98671588_1529071052.JPG von 10. August 2019, 05:00 Uhr

Wieder Welle von Internet-Betrugsfällen: Estnische Absender

Gut 50 Stunden hätte er Zeit, Bitcoins (ein digitales Zahlungsmittel, eine so genannte Kryptowährung) zu kaufen und dann zu überweisen. „Eine Gebrauchsanweisung liegt der E-Mail sogar bei“, sagt Gilbert Küchler, Leiter des Polizeihauptreviers in Ludwigslust. Es geht um den Versuch des Internet-Betruges – derzeit gibt es wieder eine Welle. Innerhalb von...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite