zur Navigation springen

Vielank : Dachstuhl brennt nach Kampf gegen Wespen

vom

Ein Wespennest soll verschwinden, da greift ein Hausbewohner in Vielank zum Gasbrenner - mit schwerwiegenden Folgen.

svz.de von
erstellt am 10.Jul.2015 | 09:20 Uhr

Erneut hat es in Mecklenburg-Vorpommern gebrannt, weil ein Hausbewohner ein Wespennest zerstören wollte: Am Donnerstagabend versuchte ein 37-jähriger Mieter eines mehr als hundert Jahre alten Bauernhauses in Vielank (Landkreis Ludwigslust-Parchim), mit einem Gasbrenner die Brutstätte der Insekten zu zerstören. Er setzte den Dachstuhl in Brand. Der Mann wollte das Feuer erst allein löschen, rief dann aber die Feuerwehr. Es entstand ein Schaden von 50 000 Euro. Am Sonntag hatte ein 63-Jähriger im baden-württembergischen Karlsruhe bei einer ähnlichen Aktion seine Gartenhütte abgefackelt. Die Woche davor brannte das Dach eines Hauses in Blumenholz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen