Ludwigslust : Chefarzt aus Crivitz jetzt im Stift

Dipl.-Med. Bernd Helmecke ist neuer Chefarzt der Inneren am Westmecklenburg-Klinikum, Standort Ludwigslust. Zuvor war er Chefarzt der Klinik für Innere Medizin in Crivitz.
1 von 2
Dipl.-Med. Bernd Helmecke ist neuer Chefarzt der Inneren am Westmecklenburg-Klinikum, Standort Ludwigslust. Zuvor war er Chefarzt der Klinik für Innere Medizin in Crivitz.

Westmecklenburg-Klinikum setzt am Standort Ludwigslust seine Konsolidierungsphase fort / Auch neuer Chef für Viszeralchirurgie

von
06. Januar 2016, 17:12 Uhr

Eine Personalie, die Aufmerksamkeit erregt: Mit Jahresbeginn hat der bisherige Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am MediClin-Krankenhaus Crivitz, Diplommediziner Bernd Helmecke, nach Ludwigslust gewechselt. Hier leitet er ab sofort als Chefarzt die Innere im Westmecklenburg-Klinikum „Helene von Bülow“ am Standort Ludwigslust. Beim Formen von Strukturen ist Helmecke erfahren. „Als ich 2007 in Crivitz anfing, gab es dort ähnlich gelagerte Probleme wie in Ludwigslust“, so der 53-Jährige, der auch berufspolitisch sehr gut vernetzt ist. Bernd Helmecke ist Landesvorsitzender des Berufsverbandes der deutschen Internisten und auch im Bundesverband aktiv, dem im Übrigen größten Facharztverband Europas.

Die Personalie setzt Achtungszeichen. Der hervorragende Ruf, den sich „das Stift“ in Ludwigslust bei Patienten landauf, landab über Jahrzehnte erarbeitet hatte, ist in den letzten Monaten erheblich beschädigt worden. Mit den Begleitumständen der Umstrukturierung hat das Krankenhaus bis heute zu kämpfen.

Mehr dazu im E-Paper und in der Prinausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen