zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

20. November 2017 | 01:34 Uhr

Neu Krenzlin : Bunter Herbstmarkt kam groß an

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Gelungene Premiere im Alten- und Pflegeheim Neu Krenzlin/ 13 Aussteller aus der Region vertreten/ Führungen durch das Haus

von
erstellt am 27.Okt.2014 | 07:00 Uhr

„Na junger Mann wie wär’s mit ein Paar Socken aus reiner Wolle für die kalten Tage?“ fragt Magda Berger vom Landfrauenverein Brunow an ihrem Stand in den Räumlichkeiten des Alten- und Pflegeheimes der Gutshof-Stiftung Krenzlin. Viele schöne handgearbeitete Sachen sind hier zu bekommen. „Die Socken kann man auch bei uns im Bauernmarkt in Brunow kaufen.“ Neben ihr steht Helga Brandt, die hier Köstlichkeiten wie Marmeladen und Liköre anbietet - auch alles erhältlich im Bauernmarkt. Die beiden Seniorinnen gehören wie viele andere an diesem Tag zu den Teilnehmern und Ausstellern des 1. Herbstmarktes im Alten- und Pflegeheim. Auch Vera Hackbarth vom Landfrauenverein Picher, die des öfteren zum Akkordeonspielen in das Heim kommt, freut sich über die große Besucherresonanz an ihrem Stand. Sie bietet Häkel- und Stricksachen an, für die kalte Jahreszeit. Bärbel Romanowski aus Strohkirchen gehört an diesem Nachmittag zu ihren ersten Kundinnen. Auch sie ist begeistert, das hier im Heim so etwas stattfindet.

Die Idee, solch einen bunten Markt zu gestalten, kam Kathrin Seyer, der Leiterin Soziale Betreuung des Hauses. „Anfang des Jahres stelle ich immer den Veranstaltungsplan für das ganze Jahr zusammen. Und da schlug ich unserer Heimleiterin Birgit Schultz vor, einen Herbstmarkt zu machen und das mit einem Tag der offenen Tür zu verbinden. So können die Leute sich auf dem Herbstmarkt etwas Schönes kaufen und dann auch unser Haus kennenlernen“. Nach gut einer halben Stunde war der Flur des Heimes schon voller Besucher, auch die Außenstände waren dicht umlagert. Es gab kaum noch Parkplätze am Haus und in der Nähe. „Ich bin selbst ganz positiv überrascht, wie viele hierher gekommen sind“, freut sich Kathrin Seyer.

Denn nicht nur die Krenzliner haben an diesem Nachmittag den Weg in das Alten- und Pflegeheim gefunden. Auch viele Bewohner der umliegenden Gemeinden wie Göhlen, Strohkirchen oder Picher wollten sich diesen Herbstmarkt mit dreizehn Ausstellern aus der Region nicht entgehen lassen. Bei Kaffee und Kuchen - Bäckermeister Görlitz aus Neu Kaliß hatte für diesen Tag eine Torte mit Willkommenslogo gezaubert - konnte jeder verweilen, sich unterhalten und austauschen. „Wir haben auch Führungen durch unser Heim gemacht. Wir haben ein schönes Haus. Aktuell werden hier 67 Bewohner betreut, davon sind 57 Demenzkranke. Aber auch sie sind heute alle mit dabei. Wir haben auch einen eigenen Stand, wo unsere Bewohner gebastelte Eulen, Herzen und Engel anbieten. Und wenn ich die große Resonanz sehe, sage ich, dass wir das im nächsten Jahr auch wieder machen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen