Ludwigslust : Bürgerbüro zieht in die Alte Post

Stadt Ludwigslust und Landkreis wollen Service an einem gemeinsamen Ort im Zentrum anbieten

svz.de von
19. Dezember 2013, 07:00 Uhr

„Kooperatives Bürgerbüro“ heißt das, was voraussichtlich ab spätem Frühjahr 2014 in der alten Post von Ludwigslust zu finden sein wird. Monatelang ist hier umgebaut worden. Bereits Anfang Januar ziehen die ersten Mieter ein. Die Arbeitsagentur wechselt dann von der Techentiner Straße in die Ludwigsluster Innenstadt.

Die Stadtvertretung hat den Weg frei gemacht, dass der Landkreis und die Stadt Ludwigslust gemeinsam im Kooperativen Bürgerbüro Leistungen anbieten können. Sie billigte den dazu nötigen öffentlich-rechtlichen Vertrag zwischen den beiden Kommunalpartnern.

Als wichtige Aufgabe für den Landkreis und die Stadt sind die Beschäftigten des Bürgerbüros zum Beispiel Ansprechpartner für die Bürger in Sachen Führerschein- und die Kfz-Zulassungsstelle, bei der Beratung und Annahme von Bafög-Anträgen und den Aufgaben für das Pass- und Meldewesen. Die Öffnungszeiten sind auch schon festgelegt: Montag 8 bis 16, Dienstag 8 bis 18, Mittwoch 8 bis 12, Donnerstag 8 bis 18 sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Über Letzteres gab es im Stadtparlament bereits Diskussionen und die Anregung, die Öffnungszeiten nach einem Jahr des Bürobetriebes zu überprüfen. Stadtvertretungspräsident Helmut Schapper hatte die Idee, gemeinsam mit den Kunden des Bürgerbüros eine Bedarfsliste aufzustellen.

Stadtvertreter Folker Roggensack warf die Frage nach den Schilderprägern auf, die sich für gewöhnlich in der Nähe der Kfz-Zulassungsstelle ansiedeln. Das wird allgemein auch in der Ludwigsluster Schlossstraße um die Alte Post herum erwartet.

Ursprünglich war geplant gewesen, auch das Amt Ludwigslust-Land, das seinen Verwaltungssitz in Bahnhofsnähe hat, in das Projekt des Kooperativen Bürgerbüros mit einzubeziehen. Nach Informationen von Bürgermeister Reinhard Mach vor der Stadtvertretung haben die Gespräche über eine mögliche Beteiligung bisher noch zu keinem konkreten Ergebnis geführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen