zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. Oktober 2017 | 15:59 Uhr

Ortkrug : Brummi zu schnell unterwegs

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Stolpe führten in Ortkrug Lkw-Kontrollen durch

von
erstellt am 13.Feb.2015 | 19:30 Uhr

Sie sind speziell ausgebildet, um Lastkraftwagen zu kontrollieren: Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Stolpe. Denn gerade Laster können im Extremfall zu einer Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden, zum Beispiel dann, wenn die Ladung nicht ordentlich gesichert ist. Deshalb kann die tiefgründige Kontrolle eines Lkw längere Zeit in Anspruch nehmen.

Am Donnerstag führten die Polizisten auf der B 106 in Ortkrug dementsprechend eine Lkw-Kontrolle durch. Im Zeitraum von 15 bis 20 Uhr untersuchten die Beamten insgesamt acht Laster. Für drei Fahrer gab es Konsequenzen. Polizeisprecher Klaus Wiechmann von der zuständigen Polizeiinspektion Ludwigslust: „Unsere Kollegen registrierten einen Verstoß gegen die vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeit sowie zwei Geschwindigkeitsverstöße.“

In Auswertung des digitalen Fahrtenschreibers stellten die Polizisten fest, dass der betreffende Fahrer in den vergangenen Tagen gleich in vier Fällen die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatte. Bei einem der beiden Laster, deren Fahrtenschreiber Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgezeichnet hatte, wurde registriert, dass der Fahrer kurz vor der Kontrolle mit 86 km/h statt der erlaubten 60 unterwegs war.

Polizeisprecher Wiechmann: „Bei den Lkw-Kontrollen ging es darum, mögliche Ordnungswidrigkeiten aufzudecken. Geachtet wurde insbesondere auf Ladungssicherung, Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie die Fahrtauglichkeit der Fahrer.“

Doch nicht nur Brummifahrer wurde an diesem Nachmittag bzw. Abend kontrolliert.

Die Polizisten stoppten auch insgesamt sieben Pkw. Hier gab es laut Polizei keine Beanstandungen. Allerdings zeigte ein Atemalkoholtest bei einem Fahrer einen Wert von 0,46 Promille an. Ein weiterer Test bei ihm kurze Zeit später ergab 0,41 Promille, also sinkende Tendenz. Damit blieb das Ergebnis unterhalb von 0,5 Promille. Erst ab diesem Wert wird von einer Ordnungswidrigkeit ausgegangen.

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen