ludwigslust : Brücke wird abgerissen

Neubau soll alte Überführung auf der Wöbbeliner Straße in Ludwigslust ersetzen

von
28. Juli 2014, 04:00 Uhr

Rund 14 000 Autos fahren täglich über die Wöbbeliner Straße in Ludwigslust, ein großer Teil davon Laster. Der starke Verkehr hat seine Spuren hinterlassen, nicht nur auf der Fahrbahn sondern offensichtlich auch an der Brücke über den Ludwigsluster Kanal. Denn das Bauwerk, über das die B 106 verläuft, soll im kommenden Jahr abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.

Erste Arbeiten beginnen laut Straßenbauamt Schwerin bereits im Oktober diesen Jahres, also in knapp drei Monaten. Torsten Uhlig, Dezernent im Straßenbauamt, sagt: „Zunächst wird südlich der gegenwärtigen Brücke eine Umfahrung einschließlich Gehweg errichtet. Diese soll bis Ende 2014 fertig sein. Voraussichtlich im März 2015 wird dann der Verkehr auf die Umfahrung geleitet. Gleichzeitig beginnen zu diesem Zeitpunkt die Abrissarbeiten der alten Brücke und der Neubau. Gegenwärtig befinden wir uns im Ausschreibungsverfahren für den Brückenbau.“

Wenn alles klappt, so Dezernent Uhlig, soll die neue Brücke ab etwa November 2015 befahrbar sein. Laut Straßenbauamt sind während der Arbeiten das Amt Ludwigslust-Land in der Wöbbeliner Straße und der daneben liegende Pendlerparkplatz über eine Umleitung erreichbar: B 106, Neustädter Straße, Paschenstraße, Heideweg, Wöbbeliner Straße. Die Wöbbeliner Straße selbst wird im Baubereich für Fahrzeuge gesperrt und als Baustelleneinrichtungsfläche genutzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen