schwerin : Bilder geben Lebensfreude

Ministerin Heike Polzin (l.) und Ursula Thielke während der Ausstellungseröffnung.
Foto:
1 von 1
Ministerin Heike Polzin (l.) und Ursula Thielke während der Ausstellungseröffnung.

Heiddorfer Malerin Ursula Thielke stellt Werke im Finanzministerium aus

Auf drei Etagen werden gegenwärtig die Mitarbeiter im Schweriner Finanzministerium in der Schlossstraße mit Bildern von Ursula Thielke begrüßt. Die in Heiddorf lebende Malerin und Grafikerin ist nach Klaus Freytag aus Grebs und Günther Schulz aus Neustadt-Glewe die dritte Künstlerin des Landkreises Ludwigslust / Parchim, die sich mit ihren Werken unter dem Motto „Kunst im FM” bei den Finanzhütern des Landes Mecklenburg-Vorpommern präsentiert. Ministerin Heike Polzin fand zur Ausstellungseröffnung sehr warmherzige Worte für die Künstlerin, die wie die Ministerin einst den Lehrerberuf ausübte. Die ausgestellten Bilder – bei weitem nur ein Bruchteil aller bisher entstandenen – seien lebensfreudige Bilder, meinte Heike Polzin, und würden etwas ausstrahlen, was wir besonders in dieser kalten Jahreszeit gut gebrauchen können.

Ursula Thielke, Jahrgang 40, merkte man zur Ausstellung an, dass sie lieber Pinsel und Stift in die Hand nimmt und weniger gern redet. Die bei Klaus Freytag in den 80er Jahren zunächst als Keramikerin ausgebildete und alsbald auch der Malerei zugewandte Künstlerin rät den Besuchern gern, den Bildern eine Chance zu geben, zu ihnen zu sprechen und sich selbst die Chance zu geben, ihnen Zeit zu schenken. „Lass sie reden mit dir und höre auf das, was sie dir sagen. Dann werden sie sich dir öffnen und sich und dich mit Leben zu erfüllen.“

Für die Mitarbeiter des Finanzministeriums taten das die Landschaftsbilder mit dem herrlichen Mecklenburger Himmel ebenso wie die tollen Porträts, von denen viele mit zarten Pinsel- oder Stiftstrichen den japanischen Nachhall regelmäßiger Bildungs- und Studienaufenthalte von Ursula Thielke verraten.

Sollten Sie oder Sie in den kommenden Adventstagen oder in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres einen Einkaufsbummel in der Landeshauptstadt geplant haben, sollten Sie einen kurzen Abstecher hoch in die Schlossstraße einplanen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen