zur Navigation springen

Ludwigslust : Bewegtes Sommerfest im Betreuten Wohnen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Firma aus Greifswald stellt in Ludwigslust Sportgeräteparcours für Senioren vor

von
erstellt am 16.Jul.2015 | 07:00 Uhr

Es war dieses Jahr ein besonderes Sommerfest im Betreuten Wohnen des Stifts Bethlehem in Ludwigslust. Es fand gestern Nachmittag bei schönstem Wetter im Innenhof Rosettistraße 1 statt. Aus Greifswald waren Reyk Sattler und Pierre Flade gekommen. Sie hatten einen kleinen Sportgeräteparcours mitgebracht. Sattler hat eine Studie entwickelt für Menschen im Betreuten Wohnen, die sich noch sportlich betätigen möchten oder aus Krankheitsgründen nur gewisse Geräte benutzen können.

„Ich habe meine Erkenntnisse an Wohnungsunternehmen geschickt, um für Bewegung im Alter zu sensibilisieren. Ich muss sagen, dass das Interesse bisher doch sehr verhalten ist“, bedauert Reyk Sattler.

Bei den Bewohnern des Betreuten Wohnens vom Stift Bethlehem fand er jedenfalls Interesse. Ein größeres Häuflein von Sommerfestbesuchern scharte sich um die Geräte und einige trauten sich auch, sie auszuprobieren.

Überhaupt ging es bei dem Sommerfest um das große Thema Bewegung und auch die Beschwerlichkeiten des Alters. Zum Beispiel beim traditionellen Theaterstück, das Bewohner für Bewohner spielten. Diesmal waren es Märchenfiguren, die sich zum Essen trafen und sich dabei die Probleme des Alters offenbarten. Sehr zum Vergnügen des Publikums, wenn Rapunzel die zerzauste Perücke hob, Hans im Glück unterm Kopfkissen nur noch die Dritten findet, bei Schneewittchen der Lack ab ist…

Auch Stiftspropst Jürgen Stobbe hatte in seinen Andachtsworten darauf hingewiesen, dass wir Menschen zeit unseres Lebens unterwegs sind – mit welchen Hilfsmitteln auch immer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen