Grabow : Berliner Straße vor dem Abschluss

Mitarbeiter der Grabower Firma Haack & Stewering beim Pflastern einer Grundstückszufahrt in der Berliner Straße.
Foto:
Mitarbeiter der Grabower Firma Haack & Stewering beim Pflastern einer Grundstückszufahrt in der Berliner Straße.

Fertigstellung bis Ende des Monats vorgesehen /Aktuell werden Gehweganlagen hergestellt und Auffahrten zu Grundstücken gepflastert

von
05. November 2014, 07:00 Uhr

Ein großes Bauprojekt in Grabow nähert sich seinem Abschluss: Die Arbeiten in der Berliner Straße werden bis Ende des Monats abgeschlossen sein. „Ursprünglich sollte die Fertigstellung Mitte November sein, aber es gibt noch einige Restarbeiten auszuführen“, war gestern bei einem Ortstermin von Grabows Bürgermeister Stefan Sternberg zu hören. Für das gesamte Bauvorhaben Sanierung der Berliner Straße sind die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen. Nachdem Mitte des Jahres der 1. Bauabschnitt freigegeben worden war, ist nun auch der zweite Abschnitt in Höhe der Firmen Prosch und Mercedes Benz zu 99 Prozent fertig. Nach der technischen Begehung sind noch einige Restarbeiten im Bereich der Nebenanlagen auszuführen.

Im 3. Bauabschnitt ist in der letzten Woche in Vorbereitung des Grabower Martinimarktes die Fahrbahn geöffnet worden. Die Baustraße, die zum Netto-Markt und zum Haus 4 der Stadtverwaltung führte, ist weggenommen worden. Aktuell sind die Bauleute der Grabower Firma Tief- und Straßenbau Haack & Stewering dabei, die Gehweganlagen herzustellen und die Auffahrten zu den Grundstücken zu pflastern.

„Die Stadt hatte damit gerechnet, das Vorhaben über zwei Haushaltsjahre zu realisieren. Nun sind es vierzehn Tage länger als geplant, man kann aber dennoch davon sprechen, dass der Zeitplan eingehalten worden ist“, so der Verwaltungschef. Begonnen hat die umfangreiche Sanierungsmaßnahme im April 2013, Ende November 2014 wird das Projekt abgeschlossen sein. Auch was den Kostenrahmen betrifft, so ist die Stadt in dem von der Stadtvertretung beschlossenen Limit geblieben. Damit hat Grabow eines der größten Infrastrukturvorhaben der letzten Jahre erfolgreich abgeschlossen. Mit weiteren Straßenbaumaßnahmen werde es laut Bürgermeister Sternberg voraussichtlich erst im Jahr 2016 weitergehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen