zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

23. November 2017 | 16:01 Uhr

Bequem von zu Hause recherchieren

vom

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2012 | 11:27 Uhr

Ludwigslust | Die Nutzer der Ludwigsluster Bibliothek können sich ab sofort über ein hilfreiches Zusatzangebot freuen. Durch den neu eingeführten digitalen Bibliothekskatalog ist nun auch die Recherche nach Büchern, Zeitschriften, CDs usw. bequem von zu Hause aus möglich.

"Die Nachfrage ist schon etwas länger da und durch unsere Programmumstellung ist es nun möglich geworden", erläutert Bibliotheksmitarbeiterin Manuela Ulrich die Umstände. Dabei bietet die "Online Public Access Catalogue", kurz Opac, genannte Datenbank viele sinnvolle Funktionen. "Man kann hier gezielt nach Titeln, Autoren oder Schlagworten suchen" verdeutlicht Ulrich. Zusätzlich können sich regelmäßige und registrierte Bibliotheksnutzer mit ihren Daten anmelden und über ihr Konto Ausleihungen verlängern oder ausgeliehene Exemplare vormerken. Notwendig ist dazu nur ein Internetzugang. Über die Seite der Stadt, www.stadtludwigslust.de, gelangen die Interessierten, wenn sie den Menüpunkten Stadtleben, Freizeit und dann Bibliothek folgen, zum Onlineauftritt der Bibliothek und damit zum Opac. "Vor allem unsere Nutzer von außerhalb können sich so unnütze, weite Wegen ersparen", erklärt Manuela Ulrich. Zudem ist das Programm recht einfach gehalten und eventuell auftretende Fragen können mit einem Klick auf die Fragezeichen behoben werden. Und noch einen weiteren Höhepunkt bietet der digitale Katalog. In einer "Top 20 Liste" können Nutzer die beliebtesten Ausleihungen der vergangenen drei Jahre und alle Neuanschaffungen ansehen.

Und auch die potenziellen Nutzer sind von der Neuerung angetan, auch wenn diese oftmals noch unbekannt ist. "Ich wusste gar nicht, dass es hier einen Opac gibt", meint zum Beispiel Lisa Neffe, die aktuell in Bremen wohnt, sich aber vorstellen kann, den Katalog zu nutzen. Und auch der Ludwigsluster Abiturientin Anja Schröder ist der digitale Katalog bisher unbekannt. "Ich leihe meist einmal im Monat vier Bücher aus. Durch den Katalog kann man sich jetzt viele Wege sparen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen