zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 08:43 Uhr

Bauer Korl singt fürs Schützenhaus

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Bei Benefiz-Programm holt er auch Minister Backhaus auf die Bühne / Knapp 4000 Euro für Gestaltung der Terrasse eingespielt

„Geht’s euch gut? Na, nicht mehr lange, denn jetzt bin ich da!“ Als Bauer Korl, alias Jörg Klingohr, traditionell in kariertem Hemd, mit Hosenträgern und dunkler Hornbrille auf die Bühne trat, jubelte das Publikum. Der Entertainer war am Sonntagnachmittag zu einem Benefiz-Programm ins Grabower Schützenhaus gekommen.

Rückblick: Am 3. September 2015 wird das 1849 erbaute Schützenhaus nach umfangreichen Sanierungsarbeiten offiziell übergeben. Zuvor hatte es 20 Jahre lang leergestanden. Nun erhält die Stadt ihr traditionsreiches Wahrzeichen wieder. Gefeiert wird das mit einem dreitägigen Fest mit etwa 14 000 Besuchern. Auch Bauer Korl ist bei der Eröffnung zu Gast und von dem „neuen“ Schützenhaus begeistert. „Bei der Eröffnung sagte Bauer Korl zu uns, dass es ihm so gut gefallen würde, dass er ein Geschenk für die Stadt Grabow hat: eine Veranstaltung, bei der alle Einnahmen in die Renovierung der Außenterrasse gehen sollen“, sagte Grabows Bürgermeister Stefan Sternberg am Sonntag zu Beginn der Show. Dieses Vorhaben setzte Bauer Korl nun in die Tat um.

Zusammen mit seinem Akkordeon, einigen Möbeln fürs Bühnenbild und einem vor allem kritisch-witzigen Blick auf die Begebenheiten des alltäglichen Lebens begeisterte er das Grabower Publikum. „Das war richtig gut gemacht, mit der Musik und den Liedern“, sagte Annette Sonka, Leiterin der DRK-Kita „Birkenwäldchen“. Gemeinsam mit ihrem Mann und vielen anderen Besuchern lachte die 57-Jährige, schunkelte und sang zu Bauer Korls Liedern.

Doch der Entertainer der etwas anderen Art stand an diesem Abend nicht allein auf der Bühne. Nach dem ersten Teil seiner Show holte er seinen besonderen Gast, den Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, auf die Bühne. Im ebenfalls bäuerlichen Outfit führte dieser zusammen mit Bauer Korl einen Sketch für den guten Zweck auf. Mit seinem Showmix aus Liedern, Sketchen, Anekdoten und humoristischen Gesellschaftsbeobachtungen schaffte es Bauer Korl, für das Grabower Schützenhaus eine Summe von knapp 4000 Euro einzuspielen. Diese sollen nun unter anderem zur Neu-Möblierung der Außenterrasse eingesetzt werden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen