zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

18. Dezember 2017 | 07:59 Uhr

Bauarbeiten erreichen Autobahn-Dreieck

vom

svz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 06:47 Uhr

Fahrbinde | Die Bauarbeiten für das neue Autobahnkreuz A 14 / A 24 erfordern eine Vollsperrung der Autobahn 14 vor dem Dreieck Schwerin. Wie das Landesministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung mitteilt, wird der Ast der Autobahn 14 zum bestehenden Autobahn-Dreieck ab Montag, dem 19. August, 10 Uhr, voll gesperrt. Der Verkehr wird von der A 14 auf die Landesstraße L 092 in Richtung Fahrbinde umgeleitet. Dafür wurde eine Behelfs ausfahrt von der A 14 hergestellt. Von dort geht es weiter auf die Bundesstraße 106, von wo aus der Verkehr weiter zur Anschlussstelle Wöbbelin auf der A 24 geführt wird. Der Verkehr von der A 24 zur A 14 wird auf gleicher Strecke umgeleitet.

Die geänderte Verkehrsführung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Dezember 2014 beendet sein. Bis dahin bleibt laut Ministerium die Vollsperrung bestehen.

Auch auf anderen Baustellen für die A 14 geht es weiter voran. Der Schwerpunkt liegt derzeit bei Brücken und Anschlussstellen (Foto). Denn erst, wenn diese fertig sind, kann die eigentliche Autobahntrasse in einem Zuge gebaut werden. Wenn alle Arbeiten nach Plan fortgesetzt werden können, soll der Verkehr über die neue A 14 im Jahr 2015 rollen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen