Wild-Parcours : Bald Bogen-Safaris in Vielank?

Jörg Kullick beim Training auf dem Sportplatz in Vielank. Hier wird am 28. Mai der erste Vielanker Brauhaus-Cup stattfinden.
Jörg Kullick beim Training auf dem Sportplatz in Vielank. Hier wird am 28. Mai der erste Vielanker Brauhaus-Cup stattfinden.

Bogenschützen tragen im Mai erstmals Vielanker Brauhaus-Cup aus und machen Pläne für Wild-Parcours

svz.de von
21. Februar 2016, 17:47 Uhr

Spannung bei den Bogenschützen in Vielank: Wenn in dieser Woche die Ausschreibung für den ersten Vielanker-Brauhaus-Cup online geschaltet wird, dann schlägt  Jörg Kullicks Herz schneller. Wieviel werden sich wohl anmelden? Kommen auch Bogenschützen aus anderen Bundesländern? „Das ist absolutes Neuland für uns“, sagt Kullick. „Wir sind aufgeregt und hoffen auf ganz  viele Teilnehmer.“

Platz ist genug. Auf der Sportfläche am Ortsausgang Richtung Lübtheen können 30 Stramit-Scheiben nebeneinander aufgestellt werden. Das würde bedeuten, dass 120 Bogenschützen abwechselnd auf einmal gegeneinander antreten könnten. Viele im Land beneiden die Vielanker um ihre Bedingungen. „Der Platz ist fantastisch“, sagt Kullick und das Gelände drumherum  ideal, um noch andere Pläne umzusetzen. So wünschen sich die Vielanker Bogenschützen einen Wildparcours im Wald gleich neben dem Sportplatz. Kullick: „Noch wird das Gebiet auf Munition untersucht. Aber wenn die Bundesforst es freigibt, besteht Hoffnung, dass wir etwa  25 Hektar für einen Parcours nutzen können.“

Wie das aussehen könnte, hat der Vielanker Verein auf seinem Schützenfest im vergangenen Jahr demonstriert und schon einmal ein paar Wildtier-Attrappen aus Spezialkunststoff auf den Sportplatz gestellt. Kullick ist sich sicher: Der Parcours würde viele Touristen herlocken. „Das belebt die Region. Sonst passiert ja hier nicht viel.“ Auch für Bürgermeisterin Christel Drewes klingen die Pläne interessant. „Wichtig ist, was der Eigentümer der Flächen dazu sagt. Wenn der zustimmt, dann  freut das auch uns.“

Die Gemeinde unterstützt den Verein, indem sie den Sportplatz kostenfrei bereit stellt.  Für den Brauhaus-Cup hat   der Schützenverein Blau Gelb Vielank e.V.  schon  viele Sponsoren gefunden. Allein das Brauhaus stiftet 600 Euro für die  Preise und Medaillen.  Hoffen können die Vielanker auch auf Fördergeld von der Ehrenamtsstiftung und dem Kreissportbund. Nach der Turnier-Premiere im Mai ist Vielank am 16. Juli auch Gastgeber der Freiluft Landesmeisterschaften im Bogenschießen. Aktiv dabei sein wird dann noch kein Vielanker Bogensportler. Jörg Kullick hat gerade erst seinen Trainerlizenz in Güstrow absolviert. „Wir bauen den Sport hier langsam auf. Aber junge Talente haben wir auch hier in Vielank schon entdeckt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen