Grabow : Bagger reißt Gebäude ein

Die hinteren Gebäude des neuen Verwaltungssitzes in Grabow werden abgerissen.
Die hinteren Gebäude des neuen Verwaltungssitzes in Grabow werden abgerissen.

Das ehemalige Grabower Kontorhaus, die Marktstraße 9, wird zum neuen Verwaltungssitz des Amtes

von
05. Dezember 2018, 05:00 Uhr

Noch braucht es viel Fantasie, um sich das kommende Verwaltungsgebäude in der Marktstraße 9 von Grabow vorzustellen. Derzeit frisst sich ein Abrissbagger durch die hinteren Gebäude – die Kirchenstraße ist deshalb schon seit einigen Wochen gesperrt. Der Abriss laufe seit einigen Tagen, wie Bürgermeisterin Kathleen Bartels bestätigt.

Nach und nach trägt der Bagger die Gebäudereste ab. Hier entsteht in den kommenden Monaten das neue Verwaltungsgebäudes des Amtes Grabow. Auch das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die Maßnahme, die rund 2,8 Millionen Euro kosten wird. Rund 1,3 Millionen Euro kommen dabei vom Land (wir berichteten). Betreut werde die Baumaßnahme durch die Gesellschaft für Ortsentwicklung und Stadterneuerung (GOS).

In naher Zukunft werden alle Verwaltungen zentral am Marktplatz von Grabow zu finden sein: Mit „Haus 1“ ist das Rathaus gemeint, dort werden weiterhin Sitz der Bürgermeisterin und die Stabsstelle der Bürgermeisterin untergebracht sein. In „Haus 2 und 3“ zieht das komplette Bauamt ein, die Polizeidienststelle bleibt wie bisher im Erdgeschoss des „Hauses 3“. Als „Haus 4“ wird das neue Verwaltungsgebäude in der Marktstraße 9 bezeichnet. Dort werden dann unter anderem Bürgerbüro, Melde-, Wohngeldstelle... untergebracht. Im ersten Obergeschoss wird die Abteilung Finanzen und im zweiten Obergeschoss dann das Ordnungsamt ihre neuen Räumlichkeiten haben. Fertigstellung könnte im dritten oder vierten Quartal 2020 sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen