Blievenstorf : Autofahrer stirbt bei Unfall

Das Wrack wurde neben mehrere Meter neben der Straße entdeckt.
Das Wrack wurde neben mehrere Meter neben der Straße entdeckt.

von
16. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Die Frontscheibe ist gesprungen, die Vorderfront des Wagens zertrümmert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Blievenstorf und Muchow. Wie die Polizei informiert, war der aus der Region stammende 39-jähriger Fahrer mit seinem Auto am Sonnabend gegen 18.40 Uhr in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen geriet in einen Graben und wurde etwa zwei Meter hoch an einen Baum geschleudert. Durch die Wucht des Aufpralles riss die Krone des Baumes ab, ein zweiter wurde entwurzelt. Ersthelfer fanden den bereits leblosen Fahrzeugführer rund 22 Meter neben dem Fahrzeug in einem Graben. Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Die genaue Unglücksursache war zunächst unklar.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen