Unfall auf der B5 : Auto überschlägt sich, Ehepaar unverletzt

Ersthelfer konnten das verunglückte Ehepaar unverletzt aus dem Pkw befreien.
Ersthelfer konnten das verunglückte Ehepaar unverletzt aus dem Pkw befreien.

Reh am Fahrbahnrand führt zu schwerem Unfall kurz vor Ludwigslust

svz.de von
28. August 2017, 20:45 Uhr

Am Montagmittag ereignete sich auf der B5 aus Richtung Boizenburg kommend kurz vor Ludwigslust ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 73-Jährige Autofahrerin aus dem niedersächsischen Landkreis Diepholz wurde derart von einem Reh erschreckt, welches plötzlich die Straße überqueren wollte, dass sie das Lenkrad verzog und anschließend mit ihrem Auto im Graben der gegenüberliegenden Fahrbahnseite landete. Dabei überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach liegend zum Stehen.

Die Fahrerin und ihr 89-jähriger Beifahrer, die sich gerade auf dem Weg in den Urlaub befanden, konnten von Ersthelfern aus dem Auto befreit werden. Wie durch ein Wunder wurde das Ehepaar nicht verletzt. „Beide Fahrzeuginsassen wurden von dem Rettungsteam vor Ort untersucht. Die Frau erlitt einen Schock, der Mann klagte lediglich über leichte Rückenschmerzen“, sagte Polizeimeister Kai Schäfer vor Ort.

Die Fahrbahn musste im Zuge der Bergungsarbeiten für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Auch Kameraden der Feuerwehr Ludwigslust waren vor Ort. „Für den Fall, dass Personen aus dem Fahrzeug befreit oder ausgetretene Kraftstoffe aufgenommen werden müssen. Das war hier zum Glück nicht der Fall“, so Schäfer weiter.

Der Pkw musste abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von rund 24.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen