zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

22. September 2017 | 08:27 Uhr

Balow : Auf einer Reise mit Feen und Elfen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Balower Grundschüler entspannen sich jeden Montag mit Traummusik und bunten Geschichten vom Schulalltag

svz.de von
erstellt am 21.Feb.2017 | 07:00 Uhr

„Stell dir vor, du gehst auf einer bunten Blumenwiese spazieren. All die roten und gelben Blumen duften nach Frühling und die Sonne umhüllt dich wie ein warmer Mantel.“ Mit diesen Worten beginnt die Entspannungsreise der Balower Grundschüler. Jeden Montag tauchen die Kinder gemeinsam mit Schulsozialarbeiterin Elke Kessin in eine andere Phantasiewelt ein und lassen den Schulalltag hinter sich.

Der siebenjährige Paul ist das erste Mal bei der Entspannung dabei. „Muss ich noch meine Sportsachen holen?“ Doch für die Entspannungsreise braucht man nichts, keine Turnschuhe oder sportliche Fähigkeiten. „Ihr braucht nur euch selbst“, erklärt Elke Kessin. Die 56-jährige Schulsozialarbeiterin ist seit Mai 2014 jeden Montag an der Grundschule in Balow und bietet zwei Entspannungsreisen für die Schüler an. „Erst machen alle ihre Hausaufgaben und dann gehen wir rüber in die Begegnungsstätte“, so Elke Kessin. Dass sie hier einen Raum nutzen darf, war ein Angebot der Bürgermeisterin Kriemhild Kant.

Hier sind die Fenster des Entspannungsraums mit dunkelblauen Tüchern abgehängt, auf dem Boden liegen Matten. „Legt euch hin, wie es für euch am bequemsten ist. Lasst euch fallen und schließt die Augen“, beginnt Elke Kessin. Im Hintergrund läuft leise Entspannungsmusik. Die Geschichten, die meist von Feen, Elfen und anderen Fabelwesen handeln, findet die Schulsozialarbeiterin im Internet. „Manchmal erfinde ich auch spontan etwas dazu, das ist immer abhängig von der Stimmung der Kinder.“

Nach etwas 30 Minuten Ruhe und Entspannung holt Elke Kessin die Schüler langsam in das Hier und Jetzt zurück. „Diese Geschichte über die Blumen und Feen hat mir gut gefallen. Und ich konnte mich richtig ausruhen“, sagt die achtjährige Mia. Für Maya und Lia ist vor allem die beruhigende Musik der Grund, warum sie jede Woche an der Entspannung teilnehmen.

Bereits seit September letzten Jahres bietet Elke Kessin die Kinderentspannung in Balow an. Das Angebot ist offen und jeder darf teilnehmen. „Die Schüler sollen während unserer Entspannungsreise runterkommen, sich von dem Schultag erholen und alle Lasten abschütteln können“, so die Schulsozialarbeiterin. Ihre Angebote, die sie wöchentlich auch in Grabow und Eldena durchführt, variieren jeweils nach den unterschiedlichen Bedürfnissen der Schüler. So gibt es an der Grundschule in Grabow eine Tanzgruppe, in Eldena führen die Grundschüler Gruppenarbeiten durch.

Nachdem sich die Schüler gründlich gereckt und gestreckt haben, ist die wöchentliche Entspannungsreise schon wieder vorbei. „Das geht immer viel zu schnell. Deshalb freue ich mich schon wieder auf die nächste Woche“, erklärt der Zweitklässler Paul.

Und als die Kinder wieder zurück in die Grundschule gehen, steht die nächste Gruppe schon bereit, um ihre Reise ohne Flugzeug und Auto anzutreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen