Ludwigslust : Arbeitslosenzahl leicht gestiegen

Aktuell suchen auch Firmen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Pflegedienst neue Mitarbeiter.
Foto:
1 von 1
Aktuell suchen auch Firmen im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Pflegedienst neue Mitarbeiter.

Ein Plus von 52 Erwerbslosen – aber 82 weniger als im Vorjahr. Im Bereich Ludwigslust lag die Quote Ende Dezember bei 5,5 Prozent

„Die Arbeitslosigkeit ist von November auf Dezember um 52 Personen gestiegen. Das waren 82 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Der leichte Zugang ist saisonal bedingt, das betraf einige Firmen aus der Baubranche, die ihre Mitarbeiter freigestellt haben“, informierte gestern Vormittag im Arbeitsmarktgespräch Carina Schwarz, stellvertretende Teamleiterin Allgemeine Vermittlung in der Agentur für Arbeit Ludwigslust. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 5,5 Prozent.

Im Dezember meldeten sich im Geschäftsstellenbereich Ludwigslust 351 Personen neu oder erneut arbeitslos, 34 weniger als vor einem Jahr. Aus der Erwerbstätigkeit meldeten sich 144 und aus der Ausbildung oder sonstigen Maßnahmen meldeten sich 91 Personen arbeitslos. Gleichzeitig beendeten im Januar 297 Personen ihre Arbeitslosigkeit.

„Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Dezember um 57 auf 446 gesunken“, so Carina Schwarz. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 27 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Dezember 64 neue Arbeitsstellen. „Aber es gibt auch zahlreiche Firmen, die gar keine Stellenangebote mehr machen, weil sie mit Fachkräften gut besetzt sind. Dazu gehört die Berufsgruppe der Physiotherapeuten, die sich ihre Bewerber direkt von der Schule holen. Auch in manchen Handwerksbereichen, so in der Elektrobranche, gibt es im Prinzip keine freie Arbeitsstellen“, ergänzt die stellvertretende Teamleiterin.

Aktuell suchen vor allem Zeitarbeitsfirmen, Verkehrsbetriebe, Firmen im Gesundheits- und Sozialwesen und im Pflegedienst neue Mitarbeiter.

„Auch in unserer Region siedeln sich neue Unternehmen an, die Fachkräfte suchen. Wenn sich schon jetzt jemand für eine Tätigkeit beim Unternehmen Fenix Outdoor Logistics GmbH, das sich in Ludwigslust niederlässt, bewerben möchte, so kann er seine Unterlagen an uns schicken. Wir sammeln diese dann und übergeben sie der Projektleitung“, sagt Carina Schwarz.

Fenix sucht vor allem Betriebstechniker, die sich bis Mai 2018 bewerben können. Dann soll die neue hochmoderne Technik im Logistikzentrum eingebaut sein und die neu eingestellten Mitarbeiter werden dann noch ausgebildet, damit zum Start im Oktober 2018 alles läuft.

2017 war ein gutes Jahr für den Arbeitsmarkt in Westmecklenburgs. „Wir hatten bisher einen sehr milden Winter mit wenig Eis und Schnee. Dennoch zeigen sich auf dem Arbeitsmarkt die typisch saisonalen Entwicklungen“, so Guntram Sydow, Chef der Schweriner Arbeitsagentur. Die Arbeitslosenzahlen sind im Dezember – erwartungsgemäß – leicht angestiegen. Mit insgesamt 16 677 als arbeitslos registrierten Menschen lag die Region Westmecklenburg zum Jahreswechsel deutlich unter dem Vorjahresniveau (17 688). Im Dezember 2017 betrug die Arbeitslosenquote im Westen Mecklenburgs 6,8 Prozent. (MV: 8,4 Prozent). „Noch nie zuvor war die Arbeitslosigkeit in einem Dezember niedriger“, so der Agenturchef. Dieser Kurs wird untermauert von der durchschnittlich einstelligen Arbeitslosenquote von 6,9 Prozent. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim liegt der Wert bei 5,9 Prozent. „Damit starten wir von einer guten Basis in die kommenden Wintermonate“, fasst Guntram Sydow zusammen.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen