ludwigslust : Arbeitslosenquote bei 8,1 Prozent

Aktuell werden im  Baugewerbe, wie in vielen anderen Arbeitsmarktbereichen auch, Fachkräfte gesucht.
1 von 2
Aktuell werden im Baugewerbe, wie in vielen anderen Arbeitsmarktbereichen auch, Fachkräfte gesucht.

Stabile Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Geschäftsstellenbereich Ludwigslust/ Westmecklenburg liegt bei 8,9 Prozent

von
31. Juli 2014, 20:00 Uhr

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 8,1 Prozent und weist damit exakt den gleichen Wert wie im Vormonat aus. „Bei uns im Geschäftsstellenbereich Ludwigslust wirkt sich das Sommerloch nicht negativ auf die Situation in den Unternehmen aus. Zum Ausbildungsende hätten wir erwarten können, dass die Arbeitslosigkeit steigt. Aber weil es in den Firmen nicht so viele Entlassungen gab, gleichzeitig aber auch weniger Zugänge aus der Berufsausbildung registriert wurden , hat sich an der Situation auf dem Arbeitsmarkt an sich nichts geändert. Die Entwicklung ist stabil“, informiert Monika Abraham, Teamleiterin Allgemeine Vermittlung in der Agentur für Arbeit Ludwigslust, gestern im Gespräch mit der SVZ.

Vor einem Jahr belief sich die Arbeitslosenquote auf 8,7 Prozent. Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Ludwigslust ist von Juni auf Juli um 133 Personen auf 1894 Personen angestiegen. Das waren 179 weniger als vor einem Jahr (– 8,6 Prozent). Im Rechtskreis SGB III (Agentur für Arbeit) lag die Zahl der Arbeitslosen bei 594 und im Rechtskreis SGB II (Jobcenter) betrug sie 1300.

Im Juli meldeten sich 490 Personen neu oder erneut arbeitslos, 50 weniger als vor einem Jahr. Aus der Erwerbstätigkeit meldeten sich 191 Personen und aus der Ausbildung oder sonstigen Maßnahmen meldeten sich 190 Personen arbeitslos. „Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3165 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 657 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum“, ergänzt Monika Abraham.

Dem gegenüber stehen 3375 Abmeldungen von Arbeitslosen (- 429). Im Juli beendeten 487 Personen ihre Arbeitslosigkeit (85 mehr als im Vorjahr), davon 174 in Erwerbstätigkeit (46 mehr als im Vorjahr) und 116 in Ausbildung bzw. sonstige Maßnahmen.

Im Juli wurden durch den gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Ludwigslust und des Jobcenters Ludwigslust 130 neue Arbeitsstellen auf dem ersten Arbeitsmarkt akquiriert, 15 mehr als im Vorjahr. Seit Januar gingen 679 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 56. „Der Bestand an Arbeitsstellen für den 1. Arbeitsmarkt ist im Juli um 49 Stellen auf 282 gestiegen. Gesucht werden Arbeitnehmer für Beschäftigungen im Einzelhandel, im Handel mit Kfz, aber auch Fachkräfte im Baugewerbe und Helfer in den verschiedenen Branchen haben gute Chancen auf eine Beschäftigung. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 67 Arbeitsstellen mehr im Bestand zum Stichtag“, so Monika Abraham.

Die Arbeitslosenquote in Westmecklenburg lag zum 31. Juli bei 8,9 Prozent. Die Erwerbslosenquoten in den Landkreisen sehen wie folgt aus: Ludwigslust-Parchim hat 8,0 Prozent; Nordwestmecklenburg liegt bei 8,7 Prozent und Schwerin weist 11,5 Prozent aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen