Ludwigslust : Arbeitslosen-Quote niedrig wie nie

Auch das Baugewerbe in unserer Region hat einen hohen Bedarf an Arbeitskräften.
Auch das Baugewerbe in unserer Region hat einen hohen Bedarf an Arbeitskräften.

Statistik für Monat Mai im Bereich Ludwigslust der Agentur für Arbeit weist 6,7 Prozent aus / Seit 1996 der beste Wert

23-11367762_23-66107805_1416392155.JPG von
03. Juni 2015, 07:00 Uhr

Der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt im Bereich der Geschäftsstelle Ludwigslust hat sich im Mai fortgesetzt. Die Arbeitslosigkeit hat sich von April auf Mai um 108 auf 1568 Personen verringert. Das waren 428 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

„Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug Ende Mai 6,7 Prozent und damit nochmal fünf Zehntelpunkte weniger als im Vormonat“, berichtete gestern im Gespräch mit der SVZ Carina Schwarz, stellvertretende Teamleiterin Allgemeine Vermittlung in der Agentur für Arbeit Ludwigslust. Das ist bisher die niedrigste Arbeitslosenquote seit dem elektronischen Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1996. Vor einem Jahr belief sich noch auf 8,6 Prozent.

Ausgehend von der Mai-Statistik meldeten sich 376 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, zwölf weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 486 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–21). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2245 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 65 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2417 Abmeldungen von Arbeitslosen (–8). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai geringfügig gesunken, und zwar um eine Stelle auf 282; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 56 Arbeitsstellen mehr.


Im Mai 114 neue Stellen gemeldet


Arbeitgeber meldeten im Mai 114 neue Arbeitsstellen, sechs mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 536 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 68. „Der größte Teil der neu gemeldeten Stellen stammte aus den Bereichen der wirtschaftlichen Dienstleistungen, von Zeitarbeitsfirmen, aus dem verarbeitenden Gewerbe, aus Gesundheits- und Sozialwesen und dem Baugewerbe“, informierte Carina Schwarz.

Erfreulich zeigt sich die Entwicklung auch auf dem Arbeitsmarkt Westmecklenburg . Dieser weist im Mai dieses Jahres insgesamt 20  083 Arbeitslose aus, 911 weniger als im April 2015 und 2  854 weniger als im Mai 2014. Die Arbeitslosenquote liegt mit 8,2 Prozent im einstelligen Bereich.

Die Arbeitslosenquoten in den Landkreisen stellen sich wie folgt dar: Ludwigslust-Parchim hat 7,4 Prozent; Nordwestmecklenburg liegt bei 8,0 Prozent und Schwerin hat eine Quote von 10,3 Prozent. Im Mai ist der Arbeitsmarkt in Westmecklenburg weiter aufgeblüht. Im Zuge der üblichen Frühjahrsbelebung ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem April um 911 gesunken. Mit insgesamt 20  083 als arbeitslos registrierten Menschen liegt der Westen Mecklenburgs auch im Mai deutlich unter Vorjahresniveau (-2  854).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen