neustadt-glewe : Anstoßball kam aus dem Himmel

Ein Fallschirmspringer brachte den Ball zum Anstoß ins Stadion. Fotos: andreas münchow
1 von 4
Ein Fallschirmspringer brachte den Ball zum Anstoß ins Stadion. Fotos: andreas münchow

Neustadt-Glewe feierte am Wochenende vier Feste im Stadion / Torschütze zum Zweitligaaufstieg von 1955 bejubelt

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von
23. August 2015, 20:00 Uhr

Sonnabendnachmittag im Stadion von Neustadt-Glewe: Anstoß im Spiel der Landesklasse zwischen dem SV Fortschritt Neustadt-Glewe und dem Parchimer FC. Das Spiel eröffnet gleichzeitig die Saison 2015/16. Bevor es jedoch um Punkte geht, vollzieht Heinz Schütz den Ehrenanstoß, jener Mann, der vor 60 Jahren nur wenige Hundert Meter entfernt Geschichte schrieb.

Es ist der 26. Juni 1955. Die Fortschritt-Fußballer gewinnen das Aufstiegsspiel gegen Motor Brand-Langenau mit 2:1 und steigen in die 2. DDR-Liga auf. Zweifacher Torschütze für die Neustädter an jenem Tag: Heinz Schütz. Er erinnerte sich am Sonnabend an jenes Spiel: „Ich war Mittelstürmer, spielte mit meinem Zwillingsbruder Horst in der Mannschaft. Mein erstes Tor erzielte ich nach einem Freistoß, als der Ball an die Latte krachte und ich den Abpraller verwandelte. Das Siegtor fiel aus einem Getümmel im Strafraum, glaube ich.“

Jetzt, 60 Jahre danach, eröffnete Schütz nicht nur die Punktspielsaison für die Neustädter Fußballer (der Ball wurde von Sportlern des Fallschirmsportclub Mecklenburg e. V. ins Stadion geflogen), sondern praktisch auch vier Feste gleichzeitig: Das Sommerfest der Stadt, das Schützenfest, den Tag des Geburtstages und das 60-jährige Jubiläum des Stadions. Gerrit Elfert, in der Stadt für Sport- und Jugendarbeit zuständig, erinnerte zu Festbeginn an das Jahr 1955: „Das Stadion an der Brauereistraße reichte damals von der Größe her nicht mehr. Fortschritt hatte eine starke B- und A-Jugend, eine ebenso starke Männermannschaft. Deshalb musste ein neues Stadion her, das am 21. August 1955 eingeweiht wurde. Die erste Zweitligasaison konnte so dann schon im neuen Stadion absolviert werden.

Natürlich wurde am Sonnabend nicht nur Fußball gespielt (Fortschritt gewann 2:0). Im Stadion präsentierten sich Vereine der Stadt, darunter auch der Segelfliegerclub Neustadt-Glewe e. V. Große und kleine Besucher nutzten die Gelegenheit, den Segelflieger vom Typ „Junior“ kennenzulernen. So setzte Pilot Christian Lange dann auch Felix (4) auf den Pilotensitz. Der Steppke ergriff schon fast wie ein richtiger Flieger den Steuerknüppel und hatte sogar noch ein Lächeln für die Kamera übrig.

Gleichzeitig übrigens ermittelte am Sonnabend die Schützengilde Neustadt-Glewe 1991 e. V. beim Königsschießen den Schützenkönig: Jens Metzger. Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin, Dörte Ulma, verlas am Sonntag im Festzelt die Proklamation und verlieh dem Schützenkönig die Privilegien, die das Amt mit sich bringt. Zuvor hatte Metzgers Vorgänger Wolfgang Lau die Schützenkette an den neuen König übergeben.

Vorführungen der Feuerwehr, Musikprogramme, Kinderdisco und Tanz komplettierten das Programm am Sonnabend und Sonntag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen