Amtserntefest Dömitz-Malliß : Altes Brauchtum im feinen Ernteglanz

IMG_5711.jpg
1 von 23

Das Erntefest Dömitz-Malliß lockte hunderte Gäste an. Der Festumzug bot einen farbenfrohen Rückblick in die Geschichte der Griesen Gegend.

von
17. September 2012, 10:18 Uhr

Malk Göhren | Ein guter Bürgermeister hat auch das Wetter im Griff, rief ein vom Umzug begeisterter Malk Göhrener seinem Bürgermeister zu, als der mit Zylinder und in einer Kutsche an ihm vorbeifuhr und hoffte, dass der Umzug ohne Regen ablaufen wird. Es regnete nicht. Und so blieben der Glanz und die Mühen erhalten, welche die Einwohner im Amt Dömitz-Malliß in den vergangenen Wochen auf sich geladen hatten, um ihre Bauerntrachten und Erntefestwagen im besten Licht zu präsentieren. Der Erntefestumzug in Malk Göhren war mit mehr als 40 Festbildern gespickt. Diese Rückschau auf einstige Tugenden und auf Bräuche wollten hunderte Zuschauer entlang der Umzugsstrecke sehen und miterleben. Das dreitägige Amtserntefest Dömitz-Malliß in Malk Göhren hatte Sonnabend gegen 15 Uhr seinen Höhepunkt erreicht.

Eine feine Vorarbeit für diesen Festumzug hatten die Feuerwehrkameraden aus Malk Göhren und aus Malliß geleistet. Die den Umzug begleitenden Polizeibeamten brauchten nur ab und an ungeduldige Autofahrer um etwas mehr Geduld bitten. Der Einfallsreichtum der Männer, Frauen und Kinder auf den Festwagen oder als Fußgruppe ließ staunende Gesichter entlang der Umzugsstrecke zurück. Der Festwagen "Alte Dreschtechnik" der Familie Westendorf aus dem gastgebenden Dorf war ein Hingucker; ebenso wie der Festwagen des Landvolkes aus Hohenwoos. Wie ein Erntefest zu feiern ist, zeigten die Hupfdohlen aus Karenz. Hingegen verdeutlichte das Kuhgespann der Familien Heike und de Vries, welche Knochenarbeit die Feldbearbeitung und das Ernten noch vor wenigen Jahrzehnten war. Die schönste Erntekrone im Festumzug präsentierte nach Ansicht der Jury, die darüber gestern Vormittag im Festzelt entschied, dann auch der Ort Hohenwoos.

Voller Begeisterung waren die Mädchen und Jungen von den Kindertagesstätten aus dem Amtsbereich beim Umzug mit dabei. Es waren aufregende Stunden für sie in ihrer Heimat.

So richtig wohl fühlten sich bereits Freitagnachmittag die Senioren aus dem Amtsbereich. Sie verlebten ein unterhaltsames Erntefest mit Bauer Korl als Spaßmacher, der wusste, was Menschen zum Lachen bringt.

Das gelang auch dem Bauchredner Eddy Steinfatt mit seinen Plappermäulern sowie Unterhalter Klaus Reiners im Festzelt nach dem Festumzug. Das "verstärkte" Duo verbreitete ansteckenden Humor. Anstehen mussten hingegen all die Festbesucher, die an diesem Nachmittag mit dem Kettenkarussell durch die Lüfte sausen wollten. Nicht viel mehr Platz hatten die Partygäste dann abends beim Tanz unter der Erntekrone. Die Musik dazu lieferte die Schweriner Band "Blue Light" für die begeisternd feiernden Gäste.

Mit dem Erntedank-Gottesdienst auf dem Festplatz wurde das Ende des Volksfestes am Sonntagvormittag eingeläutet. Die Bekanntgabe der Platzierungen der Erntekronen war dann nochmals ein unterhaltsamer Farbtupfer im Verlauf des Amtserntefestes. Das Amtserntefest 2013 ist noch nicht vergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen