neustadt-glewe : Alles klar zum Start

CDU-Stadtvertreter Christian Rosenkranz
1 von 2
CDU-Stadtvertreter Christian Rosenkranz

Gewinnerin der ibu-Nikolausaktion steht fest / Neustädter Institut vermittelte 278 Menschen in feste Jobs

svz.de von
12. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Die SVZ-Leser haben offenbar gute Augen und eine Menge Geduld. Es geht um die Nikolausaktion des Bildungsträgers ibu Neustadt-Glewe. In unserer Ausgabe vom 6. Dezember wollten wir von Ihnen, liebe Leser, wissen, wie viele Nikoläuse auf unserem Foto zu sehen waren. 26 Leser riefen an und nannten die richtige Zahl: 278 Nikoläuse. Es sind genauso viele, wie die ibu-Mitarbeiter in diesem Jahr bis zum 30. November Arbeitslose in feste Jobs vermittelt haben. Wir hatten angekündigt, dass der 13. Anrufer mit der korrekten Antwort einen Rundflug für drei Personen mit Henry Huber vom Motorflugverein „Neustädter Adler e. V.“ gewinnt. Das große Los zog Doris Stark aus Lüblow, die sich jetzt auf einen tollen Flug über unsere Region freuen darf.

Für ibu-Geschäftsführer Christian Rosenkranz und sein Team geht damit ein erfolgreiches Jahr zu Ende. „Für uns vom Institut für Berufsbildung und Umschulung kommt es darauf an, so viele Frauen und Männer wie möglich in Jobs in unserer Region zu bringen“, sagt Rosenkranz. Dabei will das Team des Instituts für Berufsbildung und Umschulung einerseits unter anderem ältere Menschen durch das Projekt „Transit 50“ (Regionalprojekt der Jobcenter Ludwigslust-Parchim, Prignitz und Bad Doberan) in sozialversicherungspflichtige Tätigkeit bringen. Andererseits werden hier auch Frauen und Männer aus ganz Deutschland, die in ihrem alten Job nicht mehr arbeiten können, zum Beispiel zu Zahntechnikern oder Pferdepflegern umgeschult. „Insgesamt umfassen unsere Aktivitäten bei Umschulung und Vermittlung die gesamte Bandbreite“, sagt ibu-Geschäftsführer Rosenkranz. „Über ,Transit 50’ zum Beispiel fanden Frauen und Männer Jobs u. a. in der Bodendenkmalpflege, als Produktionshelfer, Hausmeister oder Reinigungskräfte.“

Eine gute Zusammenarbeit gibt es auch zwischen ibu und den Unternehmen in Neustadt-Glewe sowie der Region. Dazu gehört auch die Firma vom Neustädter Dachdeckermeister Henry Huber. „Viele Unternehmen, darunter auch das von Henry Huber, stellen Praktikumsplätze für Menschen zur Verfügung, die bei ibu zum Beispiel umgeschult werden“, sagt Christian Rosenkranz.

Henry Huber indes freut sich schon auf den Rundflug, den die SVZ-Leserin gewonnen hat. „Die Cessna 172 unseres Vereins, mit der wir fliegen werden, ist 180 km/h schnell, der Motor hat 160 PS. Auf dem Rundflug kann die Region zwischen Neustadt-Glewe, Schwerin und Ludwigslust aus 600 Metern Höhe betrachtet werden“, sagt der erfahrene Pilot. Dabei sei es egal, in welcher Jahreszeit geflogen wird.

„Der Blick aus der Höhe ist im Winter und Herbst genauso spektakulär wie im Frühjahr oder Sommer“, verspricht Henry Huber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen