Neustadt-Glewe : Alexander gehört zu den Besten

Zara Gottschalk, zuständig für kaufmännische Ausbildung, und Ausbildungsverantwortlicher Andreas Britting (r.) im Gespräch mit Alexander Kromrei, der zu den besten Absolventen der IHK-Winterprüfung gehört.
Zara Gottschalk, zuständig für kaufmännische Ausbildung, und Ausbildungsverantwortlicher Andreas Britting (r.) im Gespräch mit Alexander Kromrei, der zu den besten Absolventen der IHK-Winterprüfung gehört.

IHK zeichnete Dockweiler AG Neustadt-Glewe als „TOP-Ausbildungsbetrieb 2016“ aus / Azubi der Firma ebenfalls geehrt

svz.de von
17. März 2016, 21:00 Uhr

Sie haben gut Lachen – und das durchaus berechtigt. Gleich doppelten Grund zur Freude gab es in dieser Woche bei der Dockweiler AG in Neustadt-Glewe. Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin hat das Unternehmen als „TOP-Ausbildungsbetrieb 2016“ ausgezeichnet. Und die Kammer übergab an die 35 besten Absolventen der IHK-Winterprüfung Zeugnisse. Dabei handelt es sich um Absolventen aus verschiedensten Berufsbereichen in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg sowie aus Schwerin.

Unter den Ausgezeichneten ist auch Alexander Kromrei. Der 21-Jährige absolvierte bei Dockweiler eine Lehre zum Konstruktionsmechaniker mit dem Einsatzgebiet Ausrüstungstechnik.

Andreas Britting ist Ausbildungsverantwortlicher bei Dockweiler. Er sagt: „Alexanders Leistungen in der theoretischen und praktischen Ausbildung waren überdurchschnittlich gut. Er ist sozusagen ein helles Köpfchen, hat eine sehr hohe Auffassungsgabe.“

Alexander absolvierte seine Ausbildung von August 2013 bis Januar 2016. Wegen seiner guten Leistungen wurde seine Ausbildungszeit um ein Jahr verkürzt. „Das ist die absolute Ausnahme aufgrund außergewöhnlicher Leistungen. Dabei spielt auch die Tatsache eine Rolle, dass Alexander vor Beginn der Ausbildung sein Abitur am Ludwigsluster Goethe-Gymnasium erfolgreich gemacht hat“, sagt Andreas Britting.

Dass Alexander sich einst für die Ausbildung bei Dockweiler (einer der weltweit führenden Anbieter von Edelstahlrohrsystemen u. a. für die Halbleiter- und Pharmaindustrie) entschied, war kein Zufall. „Ich hatte zuvor schon gehört, dass Dockweiler eine gute Ausbildungsstätte sei. Der Mundpropaganda nach hieß es auch, die sozialen Belange würden dort eine wichtige Rolle spielen und man kümmere sich um die Mitarbeiter. Alles, was ich damals gehört habe, stimmt.“ Einblicke in die Ausbildung in der Dockweiler AG erhielt Alexander nach eigenen Worten auch auf der traditionellen Jobmesse im Gymnasium.

„Ich habe damals nur eine einzige Bewerbung geschrieben, nämlich an Dockweiler. Schon eine Woche später erhielt ich die Einladung zum Vorstellungsgespräch und wieder eine Woche danach die Mitteilung, dass ich angenommen wurde“, erinnert sich Alexander Kromrei.

Er selbst möchte gerne ein Maschinenbaustudium aufnehmen und kann sich einen Job in der Luft- und Raumfahrttechnik vorstellen.

Wie erwähnt, wurde die Dockweiler AG in dieser Woche auch als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb 2016 der IHK ausgezeichnet. Zara Gottschalk, verantwortlich für die kaufmännische Ausbildung bei Dockweiler: „Unsere Azubis durchlaufen alle Abteilungen, in denen es jeweils einen Ausbildungsverantwortlichen gibt. Wechselt der Auszubildende dann in die nächste Abteilung, gibt es ein Bewertungsgespräch mit dem jeweils Verantwortlichen. So können die Leistungen der Azubis jederzeit objektiv eingeschätzt werden.“ Das ist nur eines der Kriterien, die von der IHK bei der Bewertung der Unternehmen herangezogen werden. Neben vielen anderen Kriterien wird auch berücksichtigt, ob und wie viele Ausbildungsabbrüche es gibt oder wie die Leistungen der Azubis sind.

Dockweiler in Neustadt-Glewe bildet Konstruktionsmechaniker auf den Gebieten Ausrüstungstechnik und Schweißtechnik, Industriekaufleute sowie Fachkräfte für Lager / Logistik aus. Neu in diesem Jahr ist die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen