Ludwigslust : Abwasserverband senkt Gebühren

Peter Warnecke hat schon acht Jahre lang im ZkWAL-Vorstand mitgearbeitet. Jetzt ist er der Verbandsvorsteher.
1 von 2
Peter Warnecke hat schon acht Jahre lang im ZkWAL-Vorstand mitgearbeitet. Jetzt ist er der Verbandsvorsteher.

Arbeitsgruppe erarbeitet mit externem Sachverstand neue Kalkulation für ZkWAL

von
15. November 2016, 21:00 Uhr

Der Wasser- und Abwasserzweckverband ZkWAL Ludwigslust hat seine Gebühren neu kalkuliert und damit Konfliktpotenzial entschärft. Deutlichste Neuerung: Für Fäkalschlamm soll die Grundgebühr von 72 auf 36 Euro pro Jahr sinken – eine Halbierung. Auch die Mengengebühr reduziert sich für die Nutzer von Kleinkläranlagen drastisch. Sie sinkt von 41,40 Euro pro Kubikmeter auf 24 Euro.

Die Grundgebührensätze im Trinkwasser, in der zentralen Schmutzwasserentsorgung und bei der Entsorgung aus abflusslosen Gruben bleiben hingegen gleich.

Hintergrund war die Monate lange Kritik an der Höhe der Gebühren, insbesondere für die dezentrale Schmutzwasserentsorgung.

Hintergründe dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen