zur Navigation springen
Ludwigsluster Tageblatt

21. November 2017 | 13:22 Uhr

karstädt : Aal-Aktie für Karstädter Angler

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Angelverein „Eldeufer“ feierte am vergangenen Sonnabend sein 50-jähriges Bestehen

von
erstellt am 25.Aug.2014 | 07:00 Uhr

Ein kleiner Angelverein, aber einer der wenigen von insgesamt 700 im Land mit solch langer Tradition, wie es der Präsident des Landesanglerverbandes Mecklenburg-Vorpommerns, Prof. Karl-Heinz Brillowski, am Sonnabend ausdrückte, feiert mit Stolz das 50-jährige Jubiläum. Und der Görslower sowie sein Vize-Präsident und Landesgeschäftsführer waren nicht mit leeren Händen gekommen. Ein „Petri Heil“, Auszeichnungen und eine Aal-Aktie in Höhe von 100 Euro hatten sie im Gepäck für die Karstädter Angelfreunde mitgebracht. Zudem gab es vom Regionalanglerverband Süd-West-Mecklenburg immerhin 50 Euro als finanzielle Förderung für die Jugendarbeit. Die Aal-Aktie ist für den Kauf von Besatzfischen für die beiden Vereinsgewässer gedacht.

Bereits früh am Tage hatten die Hegefischer des Angelvereins „Eldeufer“ Karstädt an den Vereinsgewässern, unweit von Güritz direkt an der Müritz-Elde-Wasserstraße gelegen, ihr Hegefischen mit den Anglern ausgetragen. Ab 11 Uhr gab es dann ein kurzweiliges Unterhaltungprogramm, geboten vom Jubiläumsverein und der Feuerwehr Karstädt. Melodien der Grabower Blasmusik verliehen der Feier den Charakter eines Volksfestes inmitten der Natur.

Als Gastgeber dieses Jubiläumsfestes erinnerte Vorsitzender Thomas Banisch in seinen Grußworten zuerst an die insgesamt zwölf Gründungsmitglieder und an das lange Werden der beiden Vereinsgewässer. Unter den drei Gründern, die Sonnabend mit dabei sein konnten, nimmt der 78-jährige Angelenthusiast Horst Lange wohl eine außerordentlich bedeutende Rolle ein: Lange lenkte die Geschicke seit der Vereinsgründung über 40 Jahre als Vorsitzender. Zu seinen vielen Auszeichnungen gehört auch die Ehrenschleife des Verbands. Am Sonnabend gab es für ihn einen prall gefüllten Präsentkorb von seinem Verein.

Dankesworte gingen aber auch an die anderen ehemaligen Gründungs- und Vorstandsmitglieder, darunter das Ehepaar Helga und Leszek Solej. Sie gaben die Ämter als langjährige Schriftwartin und Gewässerwart ab. Dem Paar wurde nachmittags noch das Tombolaglück hold. Helga Solej kaufte das Los mit dem Hauptpreis. Nun kann sie mit ihrem Ehemann ein Verwöhn-Wochenende kostenlos buchen.

Den Vorstandsposten als Gewässerwart übernimmt Heinz Möller, bisher ein überaus aktiver Förderer der Jugendarbeit. Gemeinsam mit Anita Rebmann, die im Gebietsangelverband Ludwigsluster Umland den Nachwuchs betreut, soll diese Nachwuchsförderung noch verstärkt vorangetrieben werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen