Ostern in Groß Warnow : Corona ein Schnippchen geschlagen: Messwein kommt mit dem Förderband

von 25. März 2021, 15:32 Uhr

svz+ Logo
Es läuft. Jürgen Randau (M.) hatte die Idee, fürs coronakonforme Abendmahl in seiner Kirchengemeinde ein Förderband zu bauen. Im Unternehmen von Gottfried und Annette Weißenbacher in Grabow wurde die Idee in die Tat umgesetzt.
Es läuft. Jürgen Randau (M.) hatte die Idee, fürs coronakonforme Abendmahl in seiner Kirchengemeinde ein Förderband zu bauen. Im Unternehmen von Gottfried und Annette Weißenbacher in Grabow wurde die Idee in die Tat umgesetzt.

Die WZ Fördertechnik in Grabow hat eine Anlage gebaut, die Karfreitag beim Gottesdienst mit Abendmahl in Groß Warnow zum Einsatz kommt.

Grabow | Jürgen Randau dreht vorsichtig den schwarzen Schalter. Leise surrend und ratternd setzt sich das helle Scharnierband in Bewegung. Das neue Förderband funktioniert. Anders als die anderen Anlagen, die bei der WZ Fördertechnik in Grabow entstehen, soll es künftig aber nicht Zeitschriften, Lebensmittel oder Holz transportieren. Stattdessen wird es beim G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite