Vielank : „Mussten eigenes Grab schaufeln“

von 02. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Vor einigen Jahren hat sich Günther Warnke alle Unterlagen, die mit dem Vorfall 1945 in Woosmer zusammenhängen, aus dem Landesarchiv besorgt.
Vor einigen Jahren hat sich Günther Warnke alle Unterlagen, die mit dem Vorfall 1945 in Woosmer zusammenhängen, aus dem Landesarchiv besorgt.

Günther Warnke erlebte 1945 das Drama um die Erschießung zweier Soldaten in Woosmer mit – Erinnerung bleibt bis heute

„Die Beiden werden morgen erschossen.“ An diesen Satz kann sich Günther Warnke bis heute genau erinnern. Als er ihn hört, ist er gerade einmal elf Jahre alt. Es ist der 30. April 1945. In Woosmer sind Soldaten stationiert, denn ein Wehrmachtsgeneral versucht an der Elbe, die Truppen aus dem Osten zu sammeln und wieder in den Kampf zu schicken. Telefonl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite