Grenzturm Rüterberg : Aussicht im einstigen Todesstreifen wechselt Besitzer

von 06. März 2021, 12:49 Uhr

svz+ Logo
Dieser einstige Grenzturm war im kalten Krieg als Führungsstelle mit Unterkunft für eine Alarmgruppe ausgestattet. Heute beherbergt er eine Ferienwohnung und ist bereits zum zweiten Mal verkauft. Für welche Summe, darüber hüllt sich der Verkäufer in Stillschweigen.
Dieser einstige Grenzturm war im kalten Krieg als Führungsstelle mit Unterkunft für eine Alarmgruppe ausgestattet. Heute beherbergt er eine Ferienwohnung und ist bereits zum zweiten Mal verkauft. Für welche Summe, darüber hüllt sich der Verkäufer in Stillschweigen.

Einst verbreitete sie Angst und Schrecken, die einstige innerdeutsche Grenze. Heute ist sie Ausflugsziel und Urlaubsort.

Rüterberg | Er ist nicht nur ein denkmalgeschütztes Relikt der deutsch-deutschen Teilung, sondern auch ein Feriendomizil - der einstige Grenzturm auf dem Deich in Rüterberg. Nun ist er erneut verkauft worden. Wie der ehemalige Besitzer gegenüber der Zeitung betont, laufe bereits das notarielle Prozedere. Der Turm steht erhöht und weithin sichtbar auf einer Landzu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite