Trauer in Ludwigslust : Corona-Toten soll in Stadtkirche gedacht werden

von 15. April 2021, 09:11 Uhr

svz+ Logo
In der Ludwigsluster Stadtkirche findet am 18. April ein ökumenischer Gottesdienst für die Corona-Toten statt. Er ist öffentlich und bedarf keiner Anmeldung.
In der Ludwigsluster Stadtkirche findet am 18. April ein ökumenischer Gottesdienst für die Corona-Toten statt. Er ist öffentlich und bedarf keiner Anmeldung.

Ökumenischer Gottesdienst soll am 18. April einen würdigen Rahmen bieten. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ludwigslust | Mehr als 60000 Menschen sind in Deutschland bisher durch oder mit einer Corona-Infektion gestorben, viele allein. Angehörige oder Freunde hatten oft keine Gelegenheit, die Schwerstkranken zu begleiten oder sie in einem angemessenen Rahmen zu verabschieden. Deshalb hat Bundespräsident Steinmeier den kommenden Sonntag, 18. April, als Datum für eine zent...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite