Grabow : Erstes Mondholz aus dem Stadtwald

von 04. Februar 2021, 11:22 Uhr

svz+ Logo
Kurz nach der Fällung zeigt Tischler Horst-Jürgen Schäfer (Mitte), wo genau Oliver Gobba die Säge ansetzen soll.
Kurz nach der Fällung zeigt Tischler Horst-Jürgen Schäfer (Mitte), wo genau Oliver Gobba die Säge ansetzen soll.

Ungewöhnlicher Auftrag für Revierförster Michael Peter: Ein Tischler aus der Prignitz kauft Holz, das bei abnehmendem Mond geschlagen wird.

Grabow | Der eine schlägt die Kerbe, der andere sägt: Gleich werden Waldarbeiter Oliver Gobba und Bernd Popp den Baum mit der blauen Markierung fällen. Es ist die vierte Eiche, die an diesem Morgen vor den Augen von Revierförster Michael Peter krachend zu Boden geht. Neben Peter steht Horst-Jürgen Schäfer. Seinetwegen sind sie heute alle hier. Denn Schäfer ist...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite