„Barracuda Beach“ Neustadt-Glewe : Strand ja, schwimmen nein

von 02. Juni 2020, 19:35 Uhr

svz+ Logo
Das Tor zum Steg am Neustädter „Barracuda Beach“ ist verschlossen. Betriebsleiterin Stefanie Stratmann muss alle Gäste vertrösten, die bei den sommerlichen Temperaturen gerne baden würden. Denn das ist im Landkreis erst ab dem 15. Juni erlaubt.
Das Tor zum Steg am Neustädter „Barracuda Beach“ ist verschlossen. Betriebsleiterin Stefanie Stratmann muss alle Gäste vertrösten, die bei den sommerlichen Temperaturen gerne baden würden. Denn das ist im Landkreis erst ab dem 15. Juni erlaubt.

Der Betreiber will die Badestelle frühzeitig öffnen, um unsicheres Baden an wilden Zugängen zu vermeiden.

Sandburgen bauen, Eis essen, auf dem Spielplatz klettern und rutschen, die Sonne genießen oder Tretboot fahren – all das ist am „Barracuda Beach“ in Neustadt-Glewe erlaubt. Auf eine Abkühlung bei Temperaturen um die 30 Grad mussten die Gäste in den vergangenen Tagen jedoch verzichten, denn die Badestelle darf erst ab dem 15. Juni wieder öffnen. Bitte a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite