Brandstiftung und Trunkenheit : Die Ludwigsluster Polizei hatte alle Hände voll zu tun

svz+ Logo
Bei der Überprüfung eines Lastwagenfahrers stellten die Beamten vor Ort 1,84 Promille fest. Sie ordneten eine amtliche Blutprobenentnahme im Krankenhaus an. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Anzeige folgt.

Ludwigsluster Polizei hatte alle Hände voll zu tun, um letzte Woche Recht und Sicherheit zu gewährleisten

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
02. August 2020, 15:00 Uhr

Das allwöchentliche Polizeigespräch droht nie zu versanden, denn die Hüter von Gesetz und Ordnung hatten auch in der vergangenen Woche wieder alle Hände voll zu tun. Brandstiftung und Trunkenheit beschäf...

Das ötlchcehleanliw zerhiPlscepogiä ortdh eni uz srvden,nae ednn dei rteHü nov tGezse nud gnuOdrn nthaet uach ni dre neevegrnang eWohc dierwe aell ndHäe llov uz unt. dgiufnBtntrsa udn teineTnukrh cftsnbtihägee ide Benemta r.sdenosbe

mA„ tr,eangDnos 30. Ji,ul enegg 26.71 rhU ecetherri usn ine fNru,ot ssda es im heBirce der uecSsehl in -dNueelaeGwtst am erUf niene eacldwhnrSb bg.ee nI der Tat raw im seGbhcü nie sfpuamumtB ütdnzaenge nroe“w,d htbtciere red selruLigwtusd evepelairoiuihtzPelrreti etblriG lrKü.ceh inE nnaM esi mov dnaBrtro n,gweleegufa äthtne gneauZsnageues eern,gbe dnene anm ghhc,neea os dre etsrE rzimskimhueloPatipaso tie.rew eDr na sredie eeSllt edn gZeuen akedn.

mA seDgtnnroa gegen 253.1 rhU beah na edr kHryoT-eena nie tanhseLrFragae-w ,ehtusvcr vmo zataPpkrl zu kmmone. resAufaemksm Poea,lnrs ads den Euidnrck t,ehat edr nanM sei blherechi uk,erntben rmtrleaaei ied eiP.izlo 184, mileorlP enltlste eid enetmaB vro Ort sfte nud rnetndoe enie lheacmit nmptbeonelnuraeBht mi Ksnaanhuerk a.n Dre heheicrrnFsü rduew gemanbhcht,sal enie zAegeni olt.fg

Mit sigerelb msus huac nie lraUheanflfr chne,ner der am leehcign gTa geeng 91 hUr mov eurstdeNtä ak-PrEpekatlzda rfhu dun eenni lOep tsarA r.metma rDe Mnna tteah 08, lolmiPre itns,u sla re ineen cSdhnea von durn 0006 rEou rar.euetchvs

zur Startseite