Warlow/Kummer : 70 Pappeln müssen weichen

von 10. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein hydraulische Greifarm hilft beim sicheren Sägen und Transportieren der gefällten Baumstämme.
Ein hydraulische Greifarm hilft beim sicheren Sägen und Transportieren der gefällten Baumstämme.

Zwischen Warlow und Kummer werden 70 Bäume gefällt. Sie sind die Vorboten für die Instandsetzung der maroden Landesstraße.

Immer wenn sich das Sägeblatt durch einen Stamm arbeitet, fliegen die Späne. Baum um Baum arbeiten sich die Männer vor. Von Warlow nach Kummer. „Bis zum Ende der Woche wird es wohl dauern, bis die rund 70 Pappeln zwischen dem Radweg und der Landesstraße L 07 gefällt sind“, sagt Heike Bremer, zuständige Sachbearbeiterin beim Straßenbauamt Schwerin. Auf ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite