Vereinsarbeit trotz Corona : Die Kultur am Leben halten

von 16. Februar 2021, 09:45 Uhr

svz+ Logo
Der Kultur- und Heimatverein Neustadt Glewe, dessen Vorsitzender Peter Warnecke ist, hat die Briefe von der Westfront 1914 bis 1916 als gebündeltes Werk mit 336 Seiten herausgegeben.
Der Kultur- und Heimatverein Neustadt Glewe, dessen Vorsitzender Peter Warnecke ist, hat die Briefe von der Westfront 1914 bis 1916 als gebündeltes Werk mit 336 Seiten herausgegeben.

Der Kultur- und Heimatverein in der Lewitzstadt plant schon jetzt Veranstaltungen für die Zeit nach dem Lockdown.

Neustadt-Glewe | Allein die Deutsche Reichspost transportierte im Ersten Weltkrieg 28,7 Milliarden Sendungen zwischen Front und Heimat. Darunter auch viele Zeilen, die erhalten geblieben sind. Es sind heute noch wichtige Zeugnisse der Alltagsgeschichte. Das sagten sich auch die Mitstreiter des Kultur- und Heimatvereins Neustadt Glewe und haben die Briefe von der Westf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite