Neustadt-Glewe : Eine „Schlacht“ ohne Blut beim Burgfest

23-49349880_23-66107806_1416392167.JPG von 30. April 2019, 11:50 Uhr

svz+ Logo
Beim Burgfest in Neustadt-Glewe: Auf der Wiese stehen sich „Angreifer“ und „Verteidiger“ der Burg gegenüber.
Beim Burgfest in Neustadt-Glewe: Auf der Wiese stehen sich „Angreifer“ und „Verteidiger“ der Burg gegenüber.

Völkerverständigung steht gerade in diesem Jahr im Mittelpunkt des Burgfestes vom 31. Mai bis 2. Juni in Neustadt-Glewe.

Sie stürmen aufeinander los, kämpfen mit Schwertern und sitzen anschließend friedlich bei Bier oder Wein beisammen: Die Wikinger-Schlachten auf dem Burgfest in Neustadt-Glewe sind inzwischen legendär – Kämpfe, bei denen kein Blut, sondern nur Schweiß fließt. Auch beim 27. Burgfest vom 31. Mai bis 2. Juni wirds nicht anders sein. Für mittelalterliches F...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite