Ludwigslust : Boote, Müll und andere Sorgen landen beim Bürgerbeauftragten

neumann_neu.jpg von 18. Mai 2020, 14:26 Uhr

svz+ Logo
Ein offenes Ohr für die Menschen aus der Region: Matthias Crone beim Sprechtag in Ludwigslust
Ein offenes Ohr für die Menschen aus der Region: Matthias Crone beim Sprechtag in Ludwigslust

Der Andrang zum Sprechtag in Ludwigslust ist coronabedingt geringer als gewohnt

Warum muss ich vier Entleerungen bezahlen, obwohl ich gar nicht so viel Müll produziert habe? Mit dieser Frage wandte sich eine Bürgerin persönlich an den Bürgerbeauftragten des Landes. Matthias Crone hatte nach einer rund sechswöchigen coronabedingten Pause wieder mit seinen Sprechtagen außerhalb von Schwerin begonnen. In Ludwigslust war einer der ers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite