Lewitzwerkstätten : Erste Schritte zur Normalität

23-11367774_23-66107382_1416391935.JPG von 14. Mai 2020, 16:13 Uhr

svz+ Logo
Sie spielen viel, arbeiten im Garten und warten auf den Tag, an dem sie wieder in den Lewitzwerkstätten arbeiten dürfen: Paul, Horst und Bärbel (v.l.) mit ihrer Betreuerin Carola Schulz.
Sie spielen viel, arbeiten im Garten und warten auf den Tag, an dem sie wieder in den Lewitzwerkstätten arbeiten dürfen: Paul, Horst und Bärbel (v.l.) mit ihrer Betreuerin Carola Schulz.

Nach acht Wochen Isolation freuen sich Bewohner der Lewitzwerkstätten auf Besuch. Wer nicht zur Risikogruppe gehört, darf Montag arbeiten

Gute Nachrichten für die Lewitzwerkstätten: Nach wochenlanger Isolation können nun auch die Bewohner der Wohnstätte in Lewitzhof wieder Besuch empfangen. Die neue Regelung gilt vorerst für einen Angehörigen aus der Familie und auch nur im Freien für eine Stunde. „Aber sie ist ein Anfang und der erste Schritt zurück in die Normalität“, sagt Kathleen Lad...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite