Techentin : „Kunden müssen nicht verhungern“

von 21. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
In den vergangenen Tagen wurde auch verstärkt Wasser gekauft, erklärt Karl-Rudolf Prill.
In den vergangenen Tagen wurde auch verstärkt Wasser gekauft, erklärt Karl-Rudolf Prill.

Edeka-Märkte in Ludwigslust und Techentin auf aktuelle Corona-Situation vorbereitet – Lieferservice wird verstärkt in Anspruch genommen

Von Hektik oder Hamsterkäufen kann im Edeka-Markt Prill in Techentin nicht die Rede sein. An der Kasse wird freundlich erzählt, im Markt werden die Regale aufgefüllt und an der heißen Theke gibt es Mittagessen zum Mitnehmen. „Wir haben eindeutig mehr Kunden als vor Corona, aber alle Waren sind verfügbar und wir können die Kundenwünsche erfüllen“, erklä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite