Lesungen in Ludwigslust : Leise Hoffnung auf ein Krimi-Festival 2022

von 24. November 2021, 10:22 Uhr

svz+ Logo
Schriftsteller aus Zufall: Ulrich Behmann und Carsten Schütte (r.) kennen sich aus in der Welt der Kriminalität, der Gauner, Mörder und Verbrecher.
Schriftsteller aus Zufall: Ulrich Behmann und Carsten Schütte (r.) kennen sich aus in der Welt der Kriminalität, der Gauner, Mörder und Verbrecher.

Sechs Lesungen mit insgesamt acht Autoren und Künstlern erreichten in diesem Jahr etwa 200 Menschen an ungewöhnlichen Orten in Ludwigslust. Die Bibliothek schließt eine Wiederholung der Reihe nicht aus.

Ludwigslust | Es waren einmal fünf Lesungen an ungewöhnlichen Orten mit insgesamt acht Autoren und Künstlern. Vom klassischen Autor über Schauspieler bis zur Operativen Fallanalyse des Landeskriminalamtes Niedersachsen. In diesem Krimi-Herbst standen in Ludwigslust Mord und Verbrechen im Mittelpunkt. „Während der Lesungen wird es spannend, aufregend, einmal sogar m...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite