Klinikalltag in der Corona-Krise : „Die Gefahr ist real, aber nicht greifbar“

23-11367774_23-66107382_1416391935.JPG von 27. März 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Zwischen Hoffen und Bangen: CT-Spezialistin Dorina Petersen.
Zwischen Hoffen und Bangen: CT-Spezialistin Dorina Petersen.

Dorina Petersen arbeitet als Radiologieassistentin und sagt: „Jetzt helfen zu können, empfinde ich als Privileg“

Sich isolieren, von zuhause aus arbeiten, Kontakte vermeiden – für viele ist das inzwischen Alltag geworden. Dorina Petersen aus Eldena kann nicht zuhause bleiben. Als Radiologieassistentin arbeitet sie in einem systemrelevanten Beruf, ist unverzichtbar für die Gesellschaft. Wie sie die Corona-Krise erlebt, erzählt sie im Gespräch mit Redakteurin Katha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite