Karikaturist aus Klein Schmölen : Er ist das Gesicht hinter der spitzen Feder

von 18. August 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Mit seinen ironisch verzerrten Darstellungen der Wirklichkeit will der Karikaturist Jochen Böttcher zum Lächeln und Nachdenken anregen. Seine witzigen Bilder haben immer einen politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder geschichtlichen Hintergrund.
Mit seinen ironisch verzerrten Darstellungen der Wirklichkeit will der Karikaturist Jochen Böttcher zum Lächeln und Nachdenken anregen. Seine witzigen Bilder haben immer einen politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder geschichtlichen Hintergrund.

Mit spitzer Feder verzerren und auch übertreiben, das will Karikaturist Jochen Böttcher, der bis Oktober eine Ausstellung auf der Festung Dömitz zeigt. Der Kreatve zeichnet auch wöchentlich für die SVZ

Er übertreibt gern. Und mag schwarzen Humor. Kein Wunder, ist Jochen Böttcher ja auch ein bekennender Karikaturist. Der 58-Jährige möchte, dass der Betrachter anfange zu lächeln, wenn er die Karikatur sehe – und anfange nachzudenken. Kreativität im Blut „Das Zeichnen habe ich wohl von meiner Mutter geerbt. Sie war Grundschullehrerin und hat auch dieses...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite