Interview : Landrat Rolf Christiansen: „Minister wollte ich nie werden“

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 08. Oktober 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Landrat Rolf Christiansen mit zwei seiner acht Enkel. Er möchte sich jetzt mehr Zeit für die Familie nehmen. Emilia und Finja (r.) werden ihren Opa Rolf beim Wort nehmen.

Landrat Rolf Christiansen mit zwei seiner acht Enkel. Er möchte sich jetzt mehr Zeit für die Familie nehmen. Emilia und Finja (r.) werden ihren Opa Rolf beim Wort nehmen.

Landrat Rolf Christiansen beginnt heute seine letzte Woche im Amt: Mecklenburg ist längst seine neue Heimat geworden

Für Landrat Rolf Christiansen beginnt heute die letzte Woche in seinem Amt, das er 24 Jahre inne hatte. Der Nordfriese kam schon früh in den Osten, fand hier seine Heimat und will auch im Ruhestand hier bleiben. Denn er ist mit seiner Familie in Mecklenburg längst angekommen. Im Interview stand er SVZ-Redakteur Mayk Pohle Rede und Antwort. Frage: Gerad...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite