Leiden unterm Lockdown : Keine Ausstellung und keine Reaktionen von anderen

von 15. Januar 2021, 16:20 Uhr

svz+ Logo
Inmitten ihrer Bilder fühlt sich Hobbymalerin Krystyna Siegl am wohlsten. Die 69-Jährige aus Malliß leidet unter den Einschränkungen des Lockdowns.
Inmitten ihrer Bilder fühlt sich Hobbymalerin Krystyna Siegl am wohlsten. Die 69-Jährige aus Malliß leidet unter den Einschränkungen des Lockdowns.

Gerade Menschen, die sich mit Kunst beschäftigen, brauchen Reaktionen ihrer Umwelt. In Corona-Zeiten ist das schwierig.

Malliß | Beobachtungen und Eindrücke, die nicht mit Worten beschreibbar sind, verwandelt Krystyna Siegl seit 13 Jahren in eine Farbsprache, die wegen ihrer Schönheit nicht selten wortlos macht. "Beim Malen zeigt sich, was ich fühle und denke", sagt die 69-Jährig...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite