Tewswoos : Herrgottschnitzer sucht Nachfolge

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von 09. Juli 2020, 15:03 Uhr

svz+ Logo
Seine Madonna, die erste Statue, die Kurt Breu je schnitzte, hat er nie verkauft.
Seine Madonna, die erste Statue, die Kurt Breu je schnitzte, hat er nie verkauft.

Kurt Breu aus Tewswoos hat aus gesundheitlichen Gründen die Messer beiseite gelegt, will aber Wissen und Können weitergeben

„Die wollen einfach nicht mehr so richtig“, sagt Kurt Breu und zeigt seine Finger her, denen das Feingefühl abhanden gekommen sei. „Ich habe vier Halswirbel-Säulen-Operationen hinter mir. Jedes Mal wurde es schlechter mit dem Schnitzen, die feinen Details bekomme ich nun nicht mehr hin“, bedauert der 70-Jährige, der vor 16 Jahren nach Tewswoos gezogen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite