Gymnasium Ludwigslust : Schulelternrat fordert einen Strategiewechsel bei der Schulpolitik

von 27. März 2021, 10:18 Uhr

svz+ Logo
Der Digitalunterricht müsse weiter vorangetrieben werden, fordert Tom Winter als Vorsitzender des Schulelternrats des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust. Aber es sei nicht damit getan, nur Tablets in die Schule zu geben, wenn schlicht und ergreifend dafür die nötige Infrastruktur fehle.
Der Digitalunterricht müsse weiter vorangetrieben werden, fordert Tom Winter als Vorsitzender des Schulelternrats des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust. Aber es sei nicht damit getan, nur Tablets in die Schule zu geben, wenn schlicht und ergreifend dafür die nötige Infrastruktur fehle.

Digitaler Unterricht muss weiter ausgebaut und über eine Verlängerung des Abiturs nachgedacht werden.

Ludwigslust | Der Schulelternrat des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust macht seinem Unmut in einem Schreiben an Bildungsministerin Bettina Martin Luft. Die Mitglieder fordern mehr und vor allem zielgerichtete Investitionen für die Schulen im Land. Eltern müssten darüber hinaus entlastet und der Digitalunterricht weiter vorangetrieben werden. „Es ist nicht damit getan, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite