Wöbbelin/Schwerin : Fridays for Future: Jugendliche fordern sofortiges Handeln

23-43398910_23-98671588_1529071052.JPG von 26. April 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Fordern ein Handeln der Politiker: Luise Steinbach, Emma Kreuzer, Miriam Rakel und Lennart Bley (v.l.) engagieren sich bei „Fridays for Future“, haben schon eigene Demonstrationen organisiert.
Fordern ein Handeln der Politiker: Luise Steinbach, Emma Kreuzer, Miriam Rakel und Lennart Bley (v.l.) engagieren sich bei „Fridays for Future“, haben schon eigene Demonstrationen organisiert.

Schweriner Schüler fühlen sich mitunter verhöhnt, werden aber weiter demonstrieren

Wöbbelin/Schwerin | Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens, Nettonull bis 2035, Kohleausstieg bis 2030, 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung bis 2035... Ihre Forderungen haben die Jugendlichen, die sich an der Fridays-for-Future-Bewegung beteiligen, klar formuliert. Da sind sich Luise Steinbach, Emma Kreuzer, Miriam Rakel und Lennart Bley sicher. Deshalb eng...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite